Open Tryout Oktober

Auch in diesem Jahr findet wieder der Open Tryout Oktober der Ludwigsburg Bulldogs statt.
 
Wer lust auf Football hat ist an jedem Dienstag im Oktober herzlich eingeladen, egal ob dünn oder dick, schnell oder langsam, alt oder jung, im Football gibt es für jeden einen Platz. Auch wer sich mit den Regeln nicht auskennt ist immer wilkommen.
 
Die offenen Probetrainings finden jeden Dienstag im Oktober am Trainingsgelände des 07 Ludwigsburg (Brünnerstraße 1, 71638) statt.
 
Jungs und Mädchen von 08-15 Jahren 18:00 – 20:00 Uhr
Jungs und Mädchen von 15-19 Jahren 18:30 – 20:30 Uhr
Männer ab 19 Jahren 20:00-22:00 Uhr
 
Mitzubringen sind lediglich normale Sportkleidung, falls vorhanden Stollenschuhe und etwas zu trinken.
 
be part of the Bulldogs family!

 

14102857_1078923805478136_7119768537679395069_o

Feriencamp Flagfootball

Bei bestem Ferienwetter haben sich am vergangenen Samstag 28 Kinder zwischen 9 und 15 jahren zum ersten Ferien-Camp der Ludwigsburg Bulldogs eingefunden. Pünktlich um 9 Uhr standen viele neue Gesichter aber auch alt Bekannte am Start um die kontaktarme Variante des American Footballs, das Flagfootball kennen zu lernen.
Zu Beginn begrüßten Headcoach Glenn Müller und die Coaches Marc Bauer und Sascha Wojtyniak die Kids und erklärten ihnen was es mit dem Flagfootball auf sich hat und wo die Unterschiede zum Takle-Football liegen.
Im Anschluss wurden verschiedene Stationen durchlaufen um einen Eindruck zu bekommen was im richtigen Training auf die Kinder zukommen würde. Nach einer Runde Touchfootball war auch schon Mittagspause. Natürlich hatten die Bulldogs das passende Mittagessen vorbereitet….. Hamburger und Cheesburger hatte unser Grillmeister Markus auf dem Programm. Die vielen Helfer sorgten für einen reibungslosen Ablauf bei fast 80! ausgegebenen Burgern. Nach der Pause wurde noch eine Runde Touchfootball zum auflockern gespielt und danach das am Vormittag erlernte umgesetzt. Einfache erlernte Spielzüge konnten in einem Scrimmage umgesetzt werden und verschiedene Positionen getestet werden. Alle hatten riesigen Spass.
Zum Abschluss bekamen alle Teilnehmer eine Urkunde überreicht auf der ein Bild von jedem einzelnen im Bulldogs Trikot war. Viele Teilnehmer haben schon angekündigt, dass sie sich Flagfootball auch im Bulldogs Training anschauen wollen.

 06_08_2016

Die Saison ist um!

Leider hat es am letzten Spieltag der Landesliga Saison nicht mehr zu einem Sieg gereicht. Wir mussten uns mit 7-20 gegen die Warriors aus Fellbach geschlagen geben.
 
Die Spieler verabschieden sich beim heutigen Abschlusstraining in die Sommerpause.
 
Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Fans bedanken die uns unterstützt haben, ganz besonderer Dank gilt unseren Helfern die am Gameday das Catering oder andere wichtige Aufgaben meistern, ohne euch gäbe es keinen Bulldogs Football in Ludwigsburg! <3
 
Bevor wir uns nun also in die wohlverdiente Sommerpause begeben gibt es für euch noch einmal einige Highlights aus der Saison 2016, enjoy and see you next year!
 
 
 

24 tapfere Bulldogs müssen sich starkem Landesligameister geschlagen geben

 

Am vergangenen Samstag reisten die Ludwigsburger Footballspieler der Bulldogs mit einem extrem kleinen Kader von 24 Mann zum Auswärtsspiel nach Bad Mergentheim wo sie vom Tabellenführer und Meister der Landesliga empfangen wurden. Mit einem Überraschungs-Sieg hätten die Bulldoggen hier den Klassenerhalt sichern können, doch die Gegner demonstrierten dass sie sich den Meisterschaftstitel wahrlich verdient haben.

Bad Mergentheim gewann den Münzwurf und entschied sich für das Angriffsrecht, dieses wurde dem Gastgeber aber bereits beim zweiten Versuch durch eine Interception von Cornerback Tom Neudert wieder abgenommen.  Die Bulldogs Offensive konnte sich aber noch nicht richtig gegen die Starke Defensive des Gegners durchsetzen.  Die Ludwigsburger Defensive kämpfte um jedes Yard doch nach 2 ausgespielten vierten Versuchen gelang es der Wolfpack Offensive letztendlich einen Pass in die Endzone der Ludwigsburger zu werfen, die Bulldogs konnten die anschließende 2-point conversion allerdings verhindern somit stand es 6-0.

Die Bulldogs Offensive konnte sich im nächsten Versuch bis an die Endzone der Gegner vorkämpfen, allerdings verloren sie den Ball kurz vor der Endzone durch einen Fumble an den Gegner. Dieser nutze die Gelegenheit  und erzielte durch zwei lange Pässe den nächsten Touchdown für die Gastgeber, der anschließende PAT war erfolgreich, es stand somit 13-0.

Doch nun waren die Bulldogs am Zug, Marc Kretzschmer trug den gegnerischen Kickoff bis über die 40 yard Linie und brachte die Ludwigsburger Bulldoggen in eine gute Feldposition. Quarterback Jean-Pierre Acquah warf einen schönen Pass auf Widereceiver Nino Morunga welcher diesen an der gegnerischen 5 yard Linie hinter dem gegnerischen Helm fangen und festhalten konnte.

Slotback Felix Ulmer trug den Ball anschließend in die gegnerische Endzone, der PAT schlug leider fehl, es stand somit 13-6. Doch die Gegnerische Offensive wollte vor der Halbzeit nochmal alles wissen und baute ihre Führung durch zwei schöne Runs des Quarterbacks und erfolgreichen PAT zum 20:6 Halbzeitstand aus.

Nach der Halbzeit waren es die Bulldogs die das Angriffsrecht erhielten, dieses nutzen sie auch direkt und kämpften sich bis an die gegnerische 3 yard Linie vor, der anschließende Touchdownpass wurde allerdings vom Wolfpack abgefangen. Die Bulldogs Defense hielt den Gegner und brachte wieder ihre Offense aufs Feld, dieser gelang es wieder sich bis kurz vor die gegnerische Endzone zu kämpfen doch die Bad Mergentheimer Defensive konnte auch diesen Angriffsversuch stoppen und brachte den Ball durch eine Interception wieder in die eigenen Reihen.

 

Nun machte sich das warme und schwüle Wetter bemerkbar dass sichtlich an dem, ohnehin schon ausgedünnten Kader der Bulldoggen, zehrte. So gelang es Safety Kilian Göckel zwar noch einmal den gegnerischen Angriff durch eine Interception zu stoppen, die Bulldogs Offensive konnte aber keine weiteren Punkte mehr auf das Scoreboard bringen. Der Gegner konnte das Spielfeld nun mit einigen Lauf- und Passspielzügen überqueren und erzielte mit einem Touchdownpass und anschließend erfolgreichem PAT den Endstand zum 27:6.

Da sich die Kornwestheim Cougars im parallel stattfindenden Spiel gegen den Nachbarn aus Fellbach durchsetzen konnten geht es nächstes Wochenende am letzten Spieltag der Bulldogs um alles, der Verlierer der Partie wird absteigen (Außer Fellbach gewinnt mit nur einem Punkt Differenz)

Kommt also zahlreich ins Ludwig-Jahn-Stadion und feuert eure Ludwigsburger an, Kickoff ist wie gehabt um 15 Uhr.

 

0a582cb8-c0a5-4579-a3c1-539d686df8b8

 

Bulldogs beißen sich mit Heimsieg zum Klassenerhalt

Am vergangenen Samstag empfingen die Ludwigsburg Bulldogs als Gegner im heimischen Ludwig-Jahn-Stadion die Badener Greifs. Der aktuell Drittplatzierte dominierte die Ludwigsburger im Hinspiel in Karlsruhe und gewann das Spiel mit 36-0. Doch die Bulldogs konnten ihre Qualität im Laufe der aktuellen Saison immer besser abrufen, man wollte also mit einem Sieg zum Klassenerhalt aus der Partie gehen.

Beiden Teams konnte man die zurückliegende Saison deutlich ansehen, so reisten nicht nur die Greifs mit einem ausgedünnten Kader an, auch bei den Bulldogs machten sich die verletzungsbedingten Ausfälle sichtlich bemerkbar. So verletzte sich unter anderem starting Quarterback Jannik Renke im letzten Spiel gegen die Neckar Hammers am Knie, er wurde von Jean-Pierre Acquah vertreten.

Die Bulldogs gewannen den Münzwurf und entschieden sich für die sogenannte „second half option“, bei welcher man dem gegnerischen Team den Ball zuerst überlässt um dann nach der Halbzeit das Angriffsrecht zu erhalten. Somit hieß es wieder einmal „KICKOFF“ im Ludwig-Jahn-Stadion.

Gleich zu Beginn zeigten die Greifs weshalb sie unter den Top 3 Teams der Liga stehen, so nutzten Sie ihr starkes Laufspiel, welches den Bulldogs bereits im Hinspiel erhebliche Schwierigkeiten gemacht hatte, um Richtung Endzone der Bulldogs zu gelangen, mit einem langen Pass brachte sich der Gegner in gute Feldposition und konnte mit einem erneuten Laufspielzug den ersten Touchdown des Tages erzielen, die anschließende 2-point conversion konnte die Ludwigsburger Defensive allerdings stoppen, somit stand es 6-0 für die Gäste. Doch die Antwort der Bulldogs lies nicht all zu lange auf sich warten, nach einigen Laufspielzügen und einem schönen Pass auf Widereceiver Daniel Neff konnte sich die Offensive um Quarterback Jean-Pierre Acquah immer näher an die gegnerische Endzone bewegen, dieser erzielte dann mit einem „Quarterback sneak“ den ersten Touchdown der Barockstädter. Der anschließende PAT von Kicker Daniel Neff war ebenfalls erfolgreich, somit führten die Bulldogs mit 7-6.

 

Die Defensivabteilung der Bulldoggen konnte die nächsten Angriffsversuche der Greifs stoppen und brachte bereits nach 4 Versuchen erneut ihre Teamkollegen aus der Offense aufs Feld. Jedoch konnten auch die Badener Greifs sämtliche Versuche der Ludwigsburger stoppen, somit gab es erneut einen Wechsel im Angriffsrecht. Die Ludwigsburger hielten den Angriffen der Gegner erneut stand und zangen diese zum Punt, doch auch die Ludwigsburger Offensive konnte sich im Laufe der nächsten Angrifssserie nicht gegen die gegnerische Defensive durchsetzen und musste den Ball ebenfalls durch Punt an den Gegner abgeben. Nun kam die Offensive der Greifs immer besser ins Spiel, ein paar Laufspielzüge und ein weiter Pass brachten die Badener bis auf 10 Yards vor die Endzone der Ludwigsburger, man versuchte weiter die Bulldogs-Defense mit Laufspielzügen zu brechen, doch diese hielt den Versuchen stand, so lange bis ein, durch die starke Ludwigsburger Defensive Line forcierter, Ballverlust in die Arme von Rookie Outside-Linebacker Dennis Machowetz rollte, dieser trug den Ball dann bis in die gegnerische Hälfte bevor er zu Boden Fall gebracht wurde.

Die Offensive der Bulldogs brauchte nun nur noch wenige Versuche bis Quarterback Jean-Pierre Acquah mit einem perfekt platzierten Pass auf Widereceiver Daniel Neff, den selbigen in gute Position brachte, Neff trug den Ball dann vorbei am gegnerischen Devensive Backfield in die Endzone der Greifs. Den anschließenden PAT verwandelte er auch noch direkt, somit stand es  14-6 für die Ludwigsburger.

Im nächsten Drive versuchte die Badener Offense noch einmal zu punkten, dies lies die Ludwigsburger Defense allerdings nicht zu, Halbzeitstand: 14-6 für Ludwigsburg.

Nach der Halbzeit waren es wieder unsere Bulldogs die das Angriffsrecht erhielten (auf Grund der zuvor gewählten „second half option“). Es folgten nun jeweils zwei erfolglose Offensiv-Drives beider Teams die durch die starken Defensivleistungen der Mannschafften erfolgreich gestoppt wurden.

Es stand nun erneut die Bulldogs Defense auf dem Feld welche den Gegner nach einem langen Drive erneut stoppen konnte. Die Ludwigsburger Offense kam nun an der eigenen 20 Yard line aufs Feld, quarterback Jean-Pierre Acquah übergab den Ball an Slotback Marc Kretzschmer welcher diesen in aller feinster Manier über 80 Yards in die gegnerische Endzone trug. Kicker Daniel Neff verwandelte den PAT erneut erfolgreich, somit stand es nun 21-6.

 

Doch die Badener Greifs bewiesen Kampfgeist, so konnte sich deren Offensive mit einigen Pass- und Laufspielzügen bis zur Ludwigsburger Goalline durchkämpfen.  Ein weiterer Run zum  Touchdown verkürzte die Bulldogs Führung zum 21-12, die 2-point conversion konnte gestoppt werden.

Nun war es wieder Zeit für die Ludwigsburger Offense, diese versuchte nun überwiegend mit Laufspielzügen Zeit von der Uhr zu nehmen, jedoch gelang es der Badener Defensive einen Ballverlust zu erzwingen, sollte die Partie doch noch einmal knapp werden? Die Greifs Offensive musste nun Vollgas geben und versuchte mit tiefen Pässen die Defensive der Heimmannschaft zu überlaufen. Diese Rechnung machten sie allerdings ohne Bulldogs Safety Kilian Göckel, welcher einen der langen Pässe mit einer Interception abfangen und somit den Ball wieder in die eigenen Reihen bringen konnte.

Slotback Felix Ulmer war es letztendlich der den Sack endgültig mit einem schönen Run zum 27-12 zu machte. Der anschließende PAT drohte zu scheitern, doch Quarterback Jean-Pierre Acquah konnte den Ball unter Kontrolle bringen und trug ihn blitzschnell zur erfolgreichen 2-point-conversion in die Badener Endzone, es stand nun 29-12.

Die Badender versuchten nun noch einmal mit langen Pässen Ergebniskosmetik zu betreiben, Aber Safety Hannes Glenz konnte gleich den ersten Versuch abfangen,  nun war es nur noch eine reine Formsache für die Ludwigsburger Offensive die noch 3 Laufspielzüge ausspielte und das Spiel letztendlich durch Abknien beendete.

Endstand 29-12 für die Barockstädter!

Auf Grund der aktuellen Tabellenlage bedeutet dies den sicheren Klassenerhalt. Die Bulldogs wollen nun aber mehr als nur den Klassenerhalt, mit zwei weiteren Siegen in den letzten Beiden Spielen könnte man sich die Chance auf den dritten Platz wahren, dafür werden die Ludwigsburger nun noch einmal hart trainieren.

Wir wünschen allen  verletzten Spielern schnelle Genesung. Wer noch einmal in diesem Jahr Football in Ludwigsburg sehen will, den laden die Bulldogs herzlich zu ihrem letzten Heimspiel am 30.07.2016 um 15 Uhr gegen die Fellbach Warriors ins Ludwig-Jahn-Stadion ein.

 Ich muss mich leider korrigieren, da hat sich wohl vor lauter Euphorie ein Rechenfehler eingeschlichen, es besteht nach wie vor theoretisch die Chance abzusteigen. Wir wollen den Teufel aber nicht an die Wand malen und das Szenario genauer erläutern.

Ferienspass Programm 2016

Du bist zwischen 9 und 15 Jahre alt und hast keine Lust die Sommerferien vor der Playstation zu verbringen?

Dann haben wir genau das richtige für dich!

Im Rahmen den Ferienspass Programmes Ludwigsburg bieten euch die Ludwigsburg Bulldogs DIE Gelegenheit selbst einmal Football zu spielen und zu erleben.

American Football kennt ihr sicherlich aus dem TV. Bei uns habt ihr die Möglichkeit, die kontaktarme Variante „Flag Football“ auszuprobieren. Ob als Werfer, Fänger, Läufer, Center oder Verteidiger – jede Position hat ein anderes athletisches Anforderungsprofil. Alles darf ausprobiert werden, da ist für jeden was dabei. Für Jungen und Mädchen, Große und Kleine, Schnell und Schwere, alle finden ihren Platz im Team!

Termin: 06.08., 9 – 17 Uhr


Alter: 9 – 15 Jahren
Teilnehmer: max. 30
Kosten: 2 €

Veranstalter und Ort: Ludwigsburg Bulldogs Spvgg
07 Ludwigsburg, Sportgelände Spvgg 07 Ludwigsburg,
Brünnerstraße 1, Ludwigsburg
Hinweis: Mitzubringen sind normale Sportkleidung,
Turn- oder Stollenschuhe, Getränke und
was zum essen
Anmeldung: Sportverein 07 Ludwigsburg e.V. Abteilung
American Football, a.hoerner@lb-bulldogs.de

 

Gletscherhummel

1 2 3 4